Ringvorlesung

Main content

Die Ringvorlesung findet jeweils im Herbstsemeter statt. Sie wird zusammen mit der Sigi Feigel-Gastprofessur für Jüdische Studien der UZH veranstaltet. Die Ringvorlesung ist öffentlich.

Ringvorlesung HS 2016

Gesetz und Recht
Normen und ihre Kritik im Judentum

 

Recht und Gesetz sind seit den biblischen Schriften ein zentraler Bestandteil jüdischer Religion und Kultur. Das jüdische Verständnis der Halacha ist durch die Flexibilität eines adaptierbaren und lebensnahen Rechtssystems gekennzeichnet, aber auch an vorgegebenen Traditionen ausgerichtet. Die diesjährige Ringvorlesung will dieses Spannungsverhältnis in sechs Vorlesungen ausloten.

Die Referenten richten ihren Blick aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven auf die vielseitigen Aspekte des Themas «jüdisches Recht». Nebst Vorträgen zur Tora und Halacha wird auch das Verhältnis und die Verschränkung von säkularem und religiösem Recht in Israel sowie das literarische Schaffen Franz Kafkas Gegenstand der Ringvorlesung sein.

Die Ringvorlesung wird jeweils vierzehntägig am Montag von 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr in der Theologischen Fakultät der UZH an der Kirchgasse 9, 8001 Zürich im Raum 200 stattfinden.

Das Programm mit allen Daten und Referenten finden Sie hier. (PDF, 167 KB)

 

 
 
URL der Seite: http://www.lit.ethz.ch/gastprofessuren/gastprofessur-wissenschaft-und-judentum/Ringvorlesung.html
Fri Mar 24 09:11:39 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich